Dokumentarfilm und Filmgespräch: La Buena Vida

La Buena Vida - Das gute Leben Plakat

Di, 23. Februar 2016, 20 Uhr
Atelier am Bollwerk
Eintritt 5€
Hier geht’s zum Trailer

Eine Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung in Kooperation mit Fossil Free Stuttgart.

Die Lebensgrundlage der kolumbianischen Dorfgemeinschaft von Tamaquito wird durch den Kohleabbau in der Mine „El Cerrejón“ zerstört. Aus diesem Kohletagebau – dem größten der Welt – wird Steinkohle unter anderem nach Deutschland exportiert. Die Dorfgemeinschaft ist entschlossen, ihre gewaltsame Vertreibung zu verhindern. Sie beginnt Verhandlungen mit den Betreibern der Kohlemine, hinter denen mächtige Rohstoffkonzerne stehen. Die versprechen den Dorfbewohner*innen die Segnungen des Fortschritts und ein besseres Leben. Aber was ist ein „gutes Leben“?

Der Dokumentarfilm “La buena vida – Das gute Leben” erzählt die Geschichte der Wayúu-Gemeinschaft Tamaquito vor dem Hintergrund des weltweiten steigenden Energiekonsums, den das Streben nach Wachstum und Wohlstand verursacht.

Der Abbau von fossilen Brennstoffen ist sowohl mit den bekannten Auswirkungen auf den Klimawandel als auch mit zunehmenden Verstößen gegen Menschenrechte in Verbindung zu setzen. Fossil Free Stuttgart lädt die Zuschauer ein, sich eine Meinung zum Thema zu bilden und zu überlegen, ob das Geld der öffentlichen Institutionen sinnvoll in solchen Unternehmen angelegt ist und für die Baden-Württembergerischen Bürger wirklich einen Nutzen darstellt.

Teilt die Einladung gerne und bringt eure Freund*innen mit, wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit euch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s