KLIMASCHUTZ – KÖNNEN WIR UNS DAS LEISTEN? Podiumsdiskussion zur Landtagswahl

Flyer_Divest_Podiumsdiskussion_v1.0

Do, 11. Februar 2016, 19:00 Uhr
Württembergischer Kunstverein, Schloßplatz 2, 70173 Stuttgart

Eintritt frei

Im Vorfeld der Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg veranstalten wir gemeinsam mit dem BUND Kreisverband Stuttgart eine Podiumsdiskussion über die Auswirkungen des Klimawandels auf die öffentlichen Finanzen des Landes. Unsere Gäste sind Nikolaus Tschenk (Bündnis 90 / Die Grünen), Rolf Gaßmann (SPD), Hannes Rockenbauch (SÖS-LINKE-PluS) und Gabriele Reich-Gutjahr (FDP). Moderiert wird die Diskussion von von Georg Bruder (Journalist).

Mit den Kandidat*innen der verschiedenen Parteien wollen wir diskutieren:
Welchen Stellenwert hat der Klimaschutz für die politischen Entscheidungsträger? Welche Konzepte verfolgen die Parteien zur Bekämpfung des Klimawandels? Wie können Klimaschutzziele im politischen Alltag umgesetzt werden? Und: Wie lassen sich die Maßnahmen sozial gerecht finanzieren? Ist Divestment – also der Abzug von Geldern aus Unternehmen der fossilen Brennstoffindustrie und die Investition dieser Gelder beispielsweise in erneuerbare Energien – eine Möglichkeit öffentliche Gelder und das Klima zu schützen?

Unterstützt und mitgetragen wird die Veranstaltung vom KUS, SOFa und 350.org

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher*innen. Gerne könnt ihr diese Einladung und unseren Flyer in eurem Netzwerk teilen.

Flyer_Divest_Podiumsdiskussion_v1.02

Stuttgart Open Fair Forum: Säen für die Stadt von morgen

Vom 29.-31.1. dreht sich beim Stuttgart Open Fair Forum in Stuttgart alles um Information, Vernetzung, Kultur. Das FORUM bietet drei Tage persönlichen und inhaltlichen Austausch, Experimente sozialer Bewegung, internationale und lokale Beispiele für eine andere Welt – Open Space, Workshops und Foren zu den Themen Ernährung, Flucht, Wohnen, Klima, Strategien und Fähigkeiten.

Sofa_Forum

Keine Kohle für die Kohle

Und wir sind auch dabei: Am Samstag bieten wir in der Workshopphase 2 unter dem Dach-Motto „Wie können wir die Welt verändern?“ eine Veranstaltung an. Bei „Keine Kohle für die Kohle“ wird die Verknüpfung zwischen Klimawandel und Finanz erklärt, die die Grundlage für die Divestment Bewegung darstellt. Dann wird ein Überblick von den in Deutschland und Baden-Württemberg von der Kohleblase gefährdeten öffentlichen Investitionen gegeben und die aktuelle Divest Stuttgart Kampagne vorgestellt. Methoden für Divestment werden ausgetauscht und Potential für Synergien und ehrenamtliche Zusammenarbeit werden diskutiert

Das SOFa-Forum ist kostenlos und offen für alle. Schaut einfach mal vorbei und bringt gerne eure eigenen Ideen mit! Hier findet ihr das Facebook-Event zur Veranstaltung.